Wir haben überarbeitete Versionen der OMRON Datenschutz-Richtlinien und Cookie-Richtlinien veröffentlicht. Die Nutzung unserer Produkte und Dienstleistungen unterliegt diesen überarbeiteten Bedingungen.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterverwenden, stimmen Sie unserer Cookie -Richtlinie zu, die im Mai 2018 überarbeitet wurde.

Cookies zulassen
Hcg801 carousel

Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind die Haupttodesursache weltweit: Mehr Leute sterben jährlich durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen als durch irgendeine andere Ursache.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Die meisten Herz-Kreislauf-Erkrankungen könnten durch Veränderung verhaltensbezogener Risikofaktoren, wie Rauchen, ungesunde Ernährung und Übergewicht, körperliche Inaktivität oder schädlichem Alkoholmissbrauch verhindert werden. 

Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Risikogruppen (Risiko oder Vorliegen eines oder mehrerer Risikofaktoren wie Bluthochdruck, Diabetes, Hyperlipidänie) bedürfen einer entsprechenden Früherkennung und Behandlung durch Kontrolle mittels Messgeräten, ärztlicher Beratung und Medikation. 

Bluthochdruck (Hypertonie)

Hoher Blutdruck (Hypertonie) betrifft etwa 20 % der Bevölkerung und etwa die Hälfte aller über 70-Jährigen. Etwa eine Milliarde Menschen weltweit leiden unter Bluthochdruck, wobei geschätzt wird, dass diese Zahl bis 2025 noch um mehr als 50 % ansteigen wird. Hypertonie ist weltweit die dritthäufigste Todesursache. Es wird geschätzt, dass Sterbefälle in Verbindung mit Bluthochdruck in den kommenden Jahrzehnten extrem ansteigen werden

Bluthochdruck setzt das Herz-Kreislauf-System unter Stress. Die Belastung des Herzens führt zur Vergrößerung der Herzkammern und schädigt die Blutgefäße, die das Herz versorgen. Der gestiegene Druck in den Gefäßen, kann in der peripheren Durchblutung zu Hirnblutungen führen und lebenswichtige Organe wie die Leber, Nieren, Hirn oder Lunge schädigen. Hypertonie wird oft als "lautloser Killer" bezeichnet, da die meisten Patienten mit Bluthochdruck keine Beeinträchtigung verspüren und sich deshalb erst in Behandlung begeben, wenn es zu spät ist.

Risiken

Jeder kann zu der Risikogruppe, Bluthochdruck zu entwicklen, gehören. Obwohl die meisten Menschen in ihrem Leben Erfahrungen mit Bluthochdruck machen, sind einige von einem höheren Risiko betroffen, eine chronische Hypertonie zu entwickeln.

Mit folgenden Faktoren nimmt Ihr Risiko Bluthochdruck zu entwicklen zu: 

  • Rauchen
  • Übermäßiger Alkoholgenuss
  • Stress
  • Schlechte Ernährung / wenig Bewegung
  • Übergewicht

Zusätzlich zu diesen vermeidbaren Faktoren, können auch unsere Gene zur Prädisposition Bluthochdruck beitragen. Daher sind Menschen mit Hypertonikern in der Familie eher gefährdet selbst Bluthochdruck zu entwickeln. 

Bluthochdruck (Hypertonie) ist ein Leiden, das in jedem Alter auftreten kann. 


Meist wird es jedoch mit älteren Menschen in Verbindung gebracht. Aber obwohl die Häufigkeit von Hypertonie mit dem Alter zunimmt, kann die Krankheit in jedem Alter auftreten. Daher ist es wichtig, früh mit regelmäßiger Blutdruckkontrolle zu beginnen, auch wenn Sie annehmen, Sie haben nur ein geringes Risiko, an Hypertonie zu erkranken.

Die gute Nachricht ist, dass es eine vermeidebare Krankheit ist. Es gibt viele Dinge, die Sie tun können, um Ihr Risiko zu reduzieren. Regelmäßige Blutdruckselbstmessung ist ein wesentlicher Bestandteil, um ein klares Bild Ihrer Gesundheit zu bekommen.

OMRON Healthcare bietet ein ganzes Portfolio von Blutdruckmessgeräten an, die bequem zuhause genutzt werden können und dabei hohe Qulität, Genauigkeit und Zuverlässigkeit bieten. Ob Oberarm- oder Handgelenkgerät, wir haben die passende Lösung für Sie.

Warum sollte man ein Blutdruckmessgerät für die Selbstmessung nutzen?

Hypertonie ist ein Hauptrisiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Regelmäßiges Blutdruckmessen zuhause ist ein wesentlicher Bestandteil jeder Prävention. Denn damit erhalten Sie und Ihr Arzt ein klares Bild Ihres Gesundheitszustandes.

Diagnose, Vorbeugung und Kontrolle von Blutdruck 

Diagnose, Vorbeugung und Kontrolle des Blutdrucks, sind entscheidend beim Kampf gegen diese tödliche Krankheit - den Blutdruck regelmäßig zu überwachen ist der erste Schritt davon.

Diese alamierende Tatsache betont den direkten Handelungsbedarf durch medizinische Verbände, Meinungsführer und Gesellschaft.

Prävention

Die meisten Herz-Kreislauf-Erkrankungen können durch Veränderung verhaltensbezogener Risikofaktoren, wie Rauchen, ungesunde Ernährung und Übergewicht, körperliche Inaktivität oder schädlichem Alkoholmissbrauch verhindert werden.

Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Risikogruppen (Risiko oder Vorliegen eines oder mehrerer Risikofaktoren wie Bluthochdruck, Diabetes, Hyperlipidänie) bedürfen einer entsprechenden Früherkennung und Behandlung durch Kontrolle mittels Messgeräten, ärztlicher Beratung und Medikation. 

Unabhängig von der vorliegenden Ursache, kann fast jede Form von Bluthochdruck durch eine Kombination verschiedener Maßnahmen vorgebeugt oder effektiv behandelt werden. Vorbeugende Maßnahmen, wie Anpassung von Lebensstil und Essverhalten sowie regelmäßiges Blutdruckmessen, können helfen Ihren Blutdruck auf ein kontrolliertes Niveau zu bringen. In vielen Fällen kann zusätzlich eine medizinische Behandlung nötig sein. Daher sollten Sie regelmäßige Arztbesuche in Ihrer Prävention einplanen.    

Was kann man tun, um das Risiko zu senken?

  • Bewusste Ernährung
  • Rauchen aufgeben
  • Alkoholgenuss einschränken
  • Regelmäßige Bewegung
  • Stress reduzieren
  • Zeit zum Ausruhen einplanen
  • Regelmäßige Arztbesuche
  • Messen Sie regelmäßig Ihren Blutdruck zuhause und besprechen Sie die Ergebnisse mit ihrem Artz

Sie haben großen Einfluss auf Ihre Gesundheitskontrolle! 

Mit Bluthochdruck verbundene Risikofaktoren zu reduzieren oder eliminieren, kann Ihre Prädisposition, einen Bluthochdruck oder verbundene Krankheiten zu entwickeln, signifikant verringern. Entsprechende Schritte, wie Änderung des Lebensstils, der Ernährungsgewohnheiten sowie regelmäßiges Blutdruckmessen, sind bereits ausreichend, um Bluthochdruck vorzubeugen oder sogar aufzuheben.